MAßNAHMEN ZUR EINDÄMMUNG DES CORONAVIRUS

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!

Aus aktuellem Anlass informiert die Marktgemeinde Greifenburg, dass

  • Restaurants, Bars und Lokale geschlossen gehalten werden,
  • Spielplätze und öffentliche Parks nicht besucht werden dürfen,
  • grundsätzlich das Haus nur für wichtige Erledigungen verlassen werden soll (Einkäufe, Arztbesuche etc.),
  • der soziale Kontakt minimiert werden soll (insbesondere keine Besuche in Altenheimen und Krankenhäusern) und
  • zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Bediensteten der Gemeinde Greifenburg der persönliche Parteienverkehr bis auf weiteres eingestellt wird! Dies bedeutet, dass wir Sie ersuchen nur mehr telefonisch oder per E-Mail mit uns zu kommunizieren und notwendige Unterlagen nicht persönlich abzugeben, sondern diese in unseren Briefkasten einzuwerfen. Für Anfragen stehen wir Ihnen während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr) unter der Telefonnummer 04712/216-10 oder der Emailadresse greifenburg@ktn.gde.at zur Verfügung!
  • Für berufstätige Eltern, welche ihre Kinder nicht anders betreuen können, steht eine Notbetreuung im Kindergarten und der Volksschule Greifenburg zur Verfügung. Wir bitten Sie jedoch diese nur zu nutzen, wenn Sie wirklich keine andere Betreuung sicherstellen können. Sollten Sie den Schülertransport weiterhin nutzen müssen, dann wenden Sie sich bitte an Volksschuldirektorin Salcher Elvira, Tel. 0650/5533584.
  • Der Betrieb im ASZ wird derzeit aufrechterhalten, allerdings wird das ASZ nur freitags von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr betrieben (keine Öffnung am Montag!). Wir ersuchen Sie jedoch bei der Abgabe Ihres Mülls den Kontakt zu anderen zu vermeiden. Wir werden vor Ort maximal 3 Personen zeitgleich ihre Entsorgungen vornehmen lassen, planen Sie daher bitte etwas Wartezeit mit ein. Tierkörperentsorgungen können jederzeit bei der Gemeinde angemeldet werden. Wir dürfen auch darüber informieren, dass derzeit keine Altkleider mehr abgegeben werden können!
  • Die praktischen Ärzte, Dr. Thonhauser und Dr. Danhofer, öffnen die Ordinationen weiterhin wie gewohnt. Es werden derzeit maximal 4 PatientInnen gleichzeitig in die Ordinationen eingelassen, um Ansteckungen zu vermeiden. Bitte achten Sie auch im Eingangsbereich auf entsprechende Abstände! Die Ärzte bitten um Beachtung der Informationen des Bundesministeriums – insbesondere bei der Vorgehensweise, wenn Sie vermuten sich angesteckt zu haben!
  • Zahnarzt Dr. Schader Anton öffnet seine Ordination ebenfalls wie gewohnt. Es wird aber ersucht nur nach telefonischer Terminvereinbarung in die Praxis zu kommen! Tel. 04712/82373.

Bitte beachten Sie die Vorgaben des Bundes und des Landes, damit die Ausbreitung des Virus so gering wie möglich gehalten wird. Eine Eingrenzung der Virusausbreitung kann nur gelingen, wenn sich jede Bürgerin und jeder Bürger an die Vorgaben hält und so seine Mitmenschen schützt! Wir appellieren an Ihr Verantwortungsbewusstsein!

Bitte verfolgen Sie regelmäßig die aktuellen Hinweise. Sie finden auf der Seite des Landes Kärnten alle relevanten Neuigkeiten (www.ktn.gv.at) – unsere Homepage verlinkt Sie gerne. Außerdem erscheint es sinnvoll die aktuelle Berichterstattung in den Medien gezielt zu verfolgen!

Zudem unterstützen wir Sie bei der Sicherung der Grundversorgung. Alle älteren und gesundheitlich beeinträchtigten Personen, welche das Haus nicht verlassen können um Lebensmittel- oder Medikamentenbesorgungen zu erledigen bzw. keine Verwandten und Bekannten haben, die dies für Sie erledigen, können gerne folgende Angebote nutzen:

  • Lieferservice der Laurentius Apotheke Greifenburg unter der Tel. 04712/288
  • Lieferservice von Feinkost Auer unter der Tel. 04712/8184 oder office@feinkostprofi.at
  • Lieferservice über die Gemeinde Greifenburg (Einkauf bei Adeg oder Billa) unter der Tel. 04712/216-10

Bitte beachten Sie, dass die Lieferungen organisiert werden müssen und melden Sie sich bitte rechtzeitig! Eine Lieferung wird in den meisten Fällen am darauffolgenden Tag ermöglicht.

Es wird dringend ersucht das Lieferangebot nur anzunehmen, wenn Sie wirklich keine andere Möglichkeit haben an Lebensmittel und Medikamente zu gelangen!

Sollten Sie nicht zur Risikogruppe gehören, über ausreichend Zeit verfügen und sich sozial engagieren wollen, freuen wir uns über Ihre freiwillige Hilfe! Wir benötigen einige HelferInnen, die uns bei den Botengängen für die oben beschriebenen Lieferungen unterstützen. Interessierte melden sich bitte unter 04712/216-10.

Mit freundlichen Grüßen,

Der Bürgermeister

Josef Brandner

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Haken für acceptieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen